A B C D E F G H I J K L M N Ö P R S T U V W Z
Na Ne

Nachrichten

13. Dezem­ber 2021

Nach­rich­ten sind in ihrer Grund­sub­stanz kom­mu­ni­zier­te Infor­ma­tio­nen (Inhal­te) von einem Sen­der zu einen Emp­fän­ger über einen Kanal, respek­ti­ve einem Medium.

In die über klas­si­sche Medi­en ver­brei­te­ten Nach­rich­ten wer­den vom Gate­kee­per (Tor­hü­ter; so wird der Jour­na­list in sei­ner Infor­ma­ti­ons­se­lek­ti­ons-Funk­ti­on genannt) nach gewis­sen Kri­te­ri­en aus­ge­wählt, — den Nachrichtenwerten.

Im klas­si­schen Jour­na­lis­mus sind “Nach­rich­ten” ein Sam­mel­be­griff für Text­sor­ten, die Refe­renz­cha­rak­ter haben, fak­ten­be­zo­gen sind und wahr­heits-/tat­sa­chen­treue Infor­ma­tio­nen ver­mit­teln wol­len. Im Letz­te­ren, näm­lich in der Absicht und dem Anspruch auf Wahr­heit und Objek­ti­vi­tät unter­schei­den sie sich von andern Text­sor­ten wie Sati­ren, Gerüch­ten usw. Nach­rich­ten ent­hal­ten im Gegen­satz zum Kom­men­tar oder der Glos­se kei­ne Mei­nungs­äus­se­run­gen (unge­si­cher­te Infor­ma­tio­nen wie Spe­ku­la­tio­nen, emo­tio­na­le Äus­se­run­gen und Werturteile)

Scroll to Top