Enzyklopädie

A B C D E F G H I J K L M N Ö P R S T U V W Z
Va Ve

Validated Accepted Wisdom — Theory

Der Begriff “Vali­da­ted Accept­ed Wis­dom” in der Kri­sen­kom­mu­ni­ka­ti­on bezieht sich auf eta­blier­te, durch For­schung oder prak­ti­sche Erfah­run­gen bestä­tig­te Prin­zi­pi­en und Ansät­ze, die im Umgang mit Kri­sen­si­tua­tio­nen als effek­tiv aner­kannt sind. Die­se “Vali­da­ted Accept­ed Wis­dom” umfasst eine Rei­he von bewähr­ten Prak­ti­ken und theo­re­ti­schen Erkennt­nis­sen, die im Lau­fe der Zeit durch aka­de­mi­sche Stu­di­en, Fall­ana­ly­sen und prak­ti­sche Erfahrungen […]

Validated Accepted Wisdom — Theory Read More »

Verantwortungsrolle als Krisenrolle des Unternehmens (normative Krisen-Frames)

Ver­ant­wor­tungs­rol­le spielt in Unter­neh­mens­kri­sen eine wich­ti­ge Rol­le. Ver­ant­wort­lich­keit ist eine Pflicht, für die Kon­se­quen­zen sei­ner Hand­lun­gen (oder Unter­las­sun­gen) ver­ant­wort­lich zu sein.   In der Framing-Theo­rie gehört die Ver­ant­wor­tungs­rol­le zur Grup­pe der nor­ma­ti­ven Frames: Sie wer­den auf der Basis von Nor­men, Wer­ten oder Erwar­tungs­hal­tun­gen sozia­ler Grup­pen oder auf­grund von Inter­es­sen oder Erwar­tungs­hal­tun­gen von Stake­hol­der­grup­pen dem Unter­neh­men zugeschrieben.

Verantwortungsrolle als Krisenrolle des Unternehmens (normative Krisen-Frames) Read More »

Verhaltensmuster während der Krise (problembezogen Verhaltensstrategien)

24. Janu­ar 2022 (aktua­li­siert am 16. Dezem­ber 2023) Für ein Unter­neh­men stellt sich die Fra­ge, wie es sich gegen­über dem Pro­blem ver­hal­ten soll. Wir leh­nen uns hier an die umfas­sen­de Typo­lo­gi­sie­rung von Ver­hal­tens­mög­lich­kei­ten einer Orga­ni­sa­ti­on auf ein Pro­blem hin nach H. Breit­sohl (2009). Die­ser unter­schei­det zwi­schen vier Ver­hal­tens­mu­stern mit je drei Vari­an­ten: Die­se Ver­hal­tens­mu­ster unter­schei­den sich

Verhaltensmuster während der Krise (problembezogen Verhaltensstrategien) Read More »

Vertrauen

5. Novem­ber 2021, aktua­li­siert am 25. Febru­ar 2023 “Ver­trau­en ist die Erwar­tung, sich auf eine Per­son oder ein System vor­be­halt­los ver­las­sen zu kön­nen.” Kirch­ler et al., 2020, S. 17 Ver­trau­en ist in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on eine zen­tra­le Ziel­grös­se. Hier bezeich­nen wir die­se alle Ein­stel­lungs­kom­po­nen­te. Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che Ansät­ze der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on bezeich­nen die­se als “wei­che Wer­te” (Piwin­ger & Zer­fass, 2007) als

Vertrauen Read More »

Scroll to Top